Die Psychosomatische Klinik (PSK) plant einen Erweiterungsneubau auf der Schlodderdeichs Wiese hinter der GWK (Gemeinnützige Werkstätten Köln) in Gronau. Die Erschließung dieses Bauvorhabens soll vom Schlodderdicher Weg aus zwischen den beiden Gebäuden der GWK hindurch erfolgen. Dieses Gelände ist als Straße ausgewiesen, wird aber seit über 20 Jahren von der GWK als Hol- und Bringparkplatz und als Verkehrsfläche für die Menschen mit Behinderung genutzt, die in der GWK arbeiten. Dort sind aktuell etwas mehr als 400 Menschen tätig, ca. 340 davon mit Behinderung. Die überwiegende Zahl dieser Menschen mit Behinderung ist erheblich durch die vorgesehene Straßenanbindung der Klinik mitten durch beide GWK-Gebäudeteile gefährdet. Sollte der Neubau der PSK mit der Erschließung durch die GWK realisiert werden, so ist zwingend mit einem Fortzug der GWK zu rechnen. Alle aktuellen Arbeitsplätze wären für Bergisch Gladbach verloren. 

Die FWG fordert: Die Arbeitsplätze bei der GWK müssen erhalten bleiben. Es darf keine Erschließung der PSK durch die Gebäude der GWK geben. Dieses Stück Straße muss in einen Parkplatz umgewidmet und dem Gelände der GWK zugeteilt werden. Der von der Verwaltung vorgesehene Bebauungsplan darf nicht realisiert werden.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.